Drupal 8 Migration Anleitung Upgrade von Drupal 7 auf Drupal 8

Veröffentlicht am: Sa., 10/02/2018 - 18:17 Von: Markus

Neuheiten/Vorteile:

Erstveröffentlichungsdatum von Drupal 7 war der 5. Januar 2011 so dass zwischen Drupal 8 (19. November 2015)fast ganze 5 Jahre liegen, was in der Entwicklung einer Software eine kleine  Ewigkeit ist. So dass es zur Entwicklungszeit von Drupal 7 viele Technologien noch nicht gab.

Deshalb bringt Drupal 8 extreme Vorteile mit sich, der Drupal Code baut jetzt auf dem Symfony Framework auf. Als Template Engine ist jetzt Twig mit an Bord.

Und es wird die BigPipe  Technologie verwendet. https://www.facebook.com/notes/facebook-engineering/bigpipe-pipelining-web-pages-for-high-performance/389414033919

So dass sich die Seitenladezeit extrem verringert. Das entsprechende Modul (BigPipe) gehört zum Drupal Core.

Das entsprechende Video dazu veranschaulicht die sehr gut die Auswirkung von der BigPipe  Technologie auf die Webseiten Ladezeit:

https://www.youtube.com/watch?v=JwzX0Qv6u3A

Viele weitere Module die es zur Entstehungszeit von Drupal 7 noch nicht gab, sind nun in den Drupal Core integriert worden, so das vieles direkt funktioniert wie beispielsweise die Mehrsprachigkeit oder das Views Modul.

Es muss kein CKEditor mehr aufwendig installiert werden, sondern man kann direkt Artikel veröffentlichen.

Außerdem ist die Handhabung über das Backend moderner und einfacher geworden.

Deshalb sollten sie möglichst schnell zu Drupal 8 wechseln.

Sie können Drupal 8 schnell testen unter simplytest.me.

 

Mit Drupal 8 ändert sich auch der Release Zyklus des CMS.

Alle 6 Monate wird es eine weitere Drupal Version geben. (Minor Release)

Es wird derzeit sehr aktiv am erweiterten Funktionsumfang von Drupal gearbeitet wie man unter:

https://www.drupal.org/core/roadmap verfolgen kann. Dort steht eine Liste nach Wichtigkeit sortiert.

Im März gibt es das nächste größere Update für den Drupal Core.

https://www.drupal.org/core/release-cycle-overview

Außerdem kann man unter https://www.drupal.org/about/strategic-initiatives die Drupal Core Strategic Initiatives anschauen.

Es ist geplant dass man beim Umstieg auf zukünftige Drupal Versionen keine Neuinstallation mehr durchführen muss sondern nur den Core austauschen muss.

 

Durchführung des Upgrades:

Zuerst sollten sie prüfen ob alle bisher von ihnen verwendeten Module als Drupal 8 Version vorhanden sind.

Dazu besuchen sie die jeweiligen Modul Seiten.  Wenn dort nicht direkt eine Version für Drupal 8 zum Download angeboten wird sollten sie überlegen ob es Sinn macht das Projekt zu beobachten.

Dort steht meist im unteren Bereich unter Downloads in blau hinterlegt ein issue Link wo man Informationen findet ob eine Weiterentwicklung geplant ist.

Und man muss bei Modulen die nicht für Drupal 8 vorhanden sind überprüfen ob diese für Drupal 8 überhaupt noch nötig sind. Außerdem gibt es auch Module die einen andern Namen erhalten haben.

Oder aber mein Lieblings Satz „This module has been included with Drupal 8 core.”.

Am einfachsten sehen sie welche Module installiert waren über den Modul Ordner ihrer Drupal 7 Installation.

Derzeitiger Stand bei der Verfügbarkeit der Module ist, das die beliebtesten Module fast alle für Drupal 8 verfügbar sind. Allerdings sind einige Module nur mit eingeschränktem Funktionsumfang verfügbar. So dass sie nutzbar sind aber zum Beispiel einige Einstellungsmöglichkeiten noch nicht integriert wurden. Weil viele Entwickler mehre Projekte betreuen und somit sicherstellen das möglichst schnell die Grundfunktionen zur Verfügung stehen.

Andere Module sind nur als Beta Version verfügbar. Was nicht immer ein Nachteil ist es gibt auch Beta Versionen mit vollem Funktionsumfang ohne Fehler.

Allerdings kann es zu Fehlern kommen wie beim http:BL Modul wo die Webseite nicht mehr aufrufbar ist nach der Aktivierung des Modules, weil das Modul derzeit nicht mit Webservern Funktioniert die per IP 6 erreichbar sind. Sobald man am Lokalen Pc das IP 6 Protokoll abschaltet und auf die Webseite per Ip4 Adresse zugreift ist es möglich das Modul wieder zu deaktivieren.

Ein weitere Modul was derzeit nicht Fehlerfrei bei mir arbeitet ist: https://www.drupal.org/project/file_entity

Das Modul ist nötig um direkt Daten löschen zu können. (Sonst fehlt der dazu nötige link im Admin Interface von Drupal)

Durch das Modul kommt es aber zu einem Problem, deshalb empfehle ich es derzeit vor der Verwendung genau zu prüfen.

Man sollte daher alle Module vorher testen. Und nach jeder Änderung bei der Entwicklung Backups Anfertigen.

 

Außerdem muss das Theme neu Programmiert werden wegen der  neuen Template Engine.

Verwenden sie kein eigenes Theme können sie auch dort auf eine neue Version hoffen.

Haben sie alles geprüft installieren sie Drupal 8 und alle von ihnen Benötigten Module.

Standardmäßig sind auch nicht alle Core Module aktiviert.

Anschließend können sie die Inhalte der vorherigen Seite per HTML Code aus dem Editor kopieren oder aber das Migrations Modul zum Import benutzen.

Was im Drupal Core enthalten ist. Leider noch als Beta Version. https://www.drupal.org/project/migrate_tools

Es muss nur „Migrate Drupal UI“ aktiviert werden. Und ihre URL/upgrade im Browser eingegeben werden und die Zugangsdaten zur Drupal 7 Datenbank. Wichtig den Präfix der Datenbank Tabellen richtig angeben sonst kommt es zu einer Fehlermeldung (Source database does not contain a recognizable Drupal version.). (Finden sie in der Drupal Config) Und die beiden Drupal Datenverzeichnisse müssen angegeben werden.

 

 

Jetzt nur noch auf „Review Upgrade“ klicken und ihnen wird nach einiger Zeit eine Liste angezeigt der Module die leider nicht erkannt wurden.

 

Mit einem weiteren Klick können sie nun das Upgrade durchführen.

 

In meinem Test ließen sich die Inhalte zwar problemlos importieren per Weboberfläche, aber man konnte nicht auswählen, welche Inhalte man auslassen wollte und es kam zu einem Fehler im Eingabeformular der Artikel.

Wenn man Pflichtfelder nicht ausfüllte, ließ sich das Formular dennoch abschicken und es kam zu einer Fehlermeldung.

Um kein Risiko einer fehlerhaften unsauberen Installation einzugehen, bevorzugte ich eine komplette Neuinstallation ohne Importe.

Dazu wurden von mir die Inhalte jedes Artikels als HTML Code in Drupal 8 von Hand eingefügt.

Ein weiteres Problem waren alle Grafiken. Die ich ebenfalls importieren musste.

Im Fall von Rothlive.de war dies noch möglich weil die Inhalte noch nicht so umfangreich waren.

Mehr zu den bei Rothlive verwendeten Modulen werde ich später veröffentlichen. Außerdem auch weitere Informationen zu Neuheiten bei der Medienverwaltung (Bilder usw.).

Rothlive.de ist erst seit kurzem zur Drupal  Version 8 gewechselt. Bis auf einige kleine noch nicht durchgeführte Design Anpassungen im css Code ist die Seite voll funktionsfähig und die Ladezeit hat sich stark verbessert.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.