VMware Android Installieren

Veröffentlicht am: Mo, 12/02/2018 - 17:26 Von: Markus

Um Android als virtuelle Maschine zu installieren benötigen sie eine ISO Datei. Diese finden sie über Google bei zahlreichen Seiten in dem sie nach Android x86 Download suchen.

Anschließend ist die Installation ähnlich wie bei vielen anderen Betriebssystemen. Bis auf einige Punkte die nachträglich eingestellt werden.

Um  Android zu installieren starten sie VMware und klicken auf „New Virtual Maschine“ und wählen „Typical“ aus.

 

 

Als Installationsquelle wählen sie die ISO Datei aus und im nächsten Schritt den Speicherort für die Virtuelle Maschine.

Beim Speicherplatz reichen 20 GB aus.

 

 

 

Jetzt sind noch ein paar Änderungen nötig, damit die Anforderungen für die Android Anforderungen ausreichen.

 

 

Also wählen sie unter „Customize Hardware“ beim Arbeitsspeicher mindestens 2 GB aus und ganz wichtig bei dem Prozessor mindestens 2 Core aus. Unter 2. Core startet Android nicht.

 

 

 

Damit die Grafische Oberfläche von Android funktionier ist es erforderlich unter Display den Punkt 3D graphics „Accelerate 3D graphics“ zu aktivieren.

 

 

Anschließend können sie die Einrichtung der Virtuellen Hardware abschließen und mit der Installation des Betriebssystems beginnen.

 

Da die Virtuelle Maschine von der DVD bootet, erscheint das Boot Menü. In dem sie den letzten Punkt auswählen um Android auf der virtuellen Harddisk zu installieren, beginnt die Installation.

Das starten als Live CD wäre zwar auch möglich aber langsamer.

 

 

Wie bei jeder Betriebssystems Installation muss eine Partition erstellt werden.

 

 

Bei der anschließenden Frage zu GPT wählen sie Nein (No) aus.

 

 

Wechseln sie mit den Pfeiltasten auf „New“ und bestätigen sie mit Enter.

 

 

Benötigt wird eine Primäre Partition.

 

 

Als Größe einfach den Maximalen Speicherplatz wählen.

 

 

Damit später die Virtuelle Maschine auch booten kann natürlich Bootable auswählen.

 

 

Damit ist die Einstellung der Partition fertig und kann auf die Festplatte geschrieben werden (Write).

 

 

Dazu die Sicherheitsfrage mit „yes“ bestätigen.

Achtung Englisches Tastatur Layout. Dort befindet sich das y beim Buchstabe z.

 

Und das „s“ sieht man nicht auf dem Bildschirm.

 

Nach dem der Vorgang abgeschlossen ist auf Quit den Partitionsmanager schließen.

 

 

Die gerade erstellte Partition mit Enter auswählen und als ext4 Formatieren.

 

 

 

 

Als Boot Loader GRUB installieren und das System soll natürlich schreibrechte haben.

 

 

 

Android wird installiert damit ist die Installation abgeschlossen.

 

 

 

 

Nach einem Neustart können sie wie auf jedem andern Gerät die Einstellungen festlegen.

 

 

 

 

 

 

Um Android im Vollbild Modus angezeigt zu bekommen wählen sie in den VMware Einstellungen unter Display „Full screen“ „Stretch guest“ aus.

 

 

Sollte es zu dem Fehler kommen das Android nicht mit Grafischer Oberfläche startet, kann es sich um eine fehlerhafte Iso Datei handeln. In meinem Test funktioniertes es mit einer andern Quelle dann fehlerfrei.

Um Daten zwischen dem Hostsystem und der Virtuellen Maschine auszutauschen ist es am einfachsten einen USB Stick zu verwenden. Zuerst Daten auf den USB Stick kopieren und anschließend über VMware als Laufwerk einbinden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.