Unitymedia wifispot aktivieren deaktivieren

  • Posted on: 8 August 2016
  • By: Markus

Unitymedia bietet seit kurzem kostenlose Wifispots an, die jeder Kunde aktivieren kann.

Eine sehr gute idee denn dadurch kann man auch in fremden Städten sehr schnell surfen ohne irgendwelche Einstellungen vornehmen zu müssen. Da der Wlan Name gleich ist verbinden die Geräte automatisch.

In meinem Test konnte ich ohne Probleme mit den versprochenen 10 mbit surfen.

Es entstehen eigentlich kaum Nachteile, da der Wifispot getrennt vom normalen Netzwerk ist und Unitymedia zusätzliche Geschwindigkeit bereitstellt. Außerdem wird auf der gleichen Frequenz wie das eingestellte Wlan gesendet so dass es keine Störungen gibt.

Einziger Nachteil ist halt das das Wlan dauerhaft aktiviert sein muss und das wenn der Wifispot benutzt wird etwas mehr Strom verbraucht werden kann, weil die Box belastet wird und das Wlan stärker sendet als wenn sich nur Geräte in der direkten Nähe der Box befinden und sie somit die Sendeleistung reduzieren kann. Aber dies ist so gering das ich deshalb nie auf den Wifispot verzichten würde.

Unter https://services.unitymedia.de/wifi kann man sehen wo die Wifispots verfügbar sind und wenn man schaut fast überall. Und das obwohl der Dienst nicht lange besteht.

Und es werden aus Datenschutzgründen nicht alle angezeigt weil in dünnbesiedelten Gebieten sonst ersichtlich wäre welcher Haushalt genau teilnimmt. Oder bei wenigen Kunden in einer Straße.

Um den wifispot  zu aktivieren reicht ein klick unter https://www.unitymedia.de/kundencenter.

Außerdem kann der wifispot Dienst dort auch sehr leicht wieder deaktiviert werden, also testen.

Zurzeit ist der wifispot Dienst bei der Fritzbox noch nicht möglich, es wird dazu noch ein Firmware Update geben.

Anmelden lässt er sich dennoch und andere wifispots können schon genutzt werden.

Sie können mit ihren Zugangsdaten bis zu 5 Geräte gleichzeitig mit den wifispots verbinden.

Verbindungen am eigenen wifispot sind ebenfalls möglich.

Also meine Meinung super Unitymedia.

Was ich mir in Zukunft noch wünsche wäre einen Zusammenschluss mit den WLAN TO GO HotSpots der T-com (fon.com wlan).

Also ein riesen Schritt in die Zukunft.

Wenn man bedenkt das ich vor kurzem noch eine Leitung eines anderen Anbieters mit 12 mbit hatte und man nun mit 10 mbit schon bei andern im wifispot an nahezu jedem Ort surfen kann. Zusätzlich werden die Mobilfunknetze entlastet was wieder dort zu höheren Geschwindigkeiten führen kann weil die Auslastung geringer ist.

 

Update:

Jetzt auch für business Verträge möglich:

https://www.unitymedia.de/business/selbststaendige/gaeste-wifi/angebot/p...

Nennt sich PowerSpot.

Deutsch

Kommentare

Würde man vorher als Kunde gefragt ob man mitmachen möchte oder nicht, fände ich es auch eine gute Sache. Leider ist der (Wort entfernt unangemessen) Wifispot immer noch an meinem Router aktiviert obwohl ich ihn im Kundencenter deaktiviert habe. Sobald die Vertragslaufzeit rum ist, werde ich meinen UM Vertrag kündigen (was zum Glück schon sehr bald ist) und zu einem anderen Internet Provider wechseln.

Haben sie schon den Router mal vom Stromnetz getrennt und neu gestartet?

Ansonsten ist das ein Technisches Problem, wo sie  sich an den Kundenservice wenden sollten. Meiner Meinung nach halt ein Synchronisierungs Fehler.

Ich hatte bisher keine derartigen Probleme, hier kam der Techniker sogar am Wochenende bei einem Problem.

Ansonsten finden viele auch den Support über soziale Netzwerke sehr gut.

Ihre unangemessene Wortwahl habe ich entfernt.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Roth

Ich möchte dazu vielleicht mal meine Erfahrungen schildern.
Ich war auch hin und her gerissen und fand es zunächst auch eine gute Idee und aktivierte die Option im Kundencenter.
Dann überlegte ich mir, wie denn dieses zusätzliche WLAN in der Fritzbox realisiert werden würde. etwa, indem das Gast-WLAN dafür verwendet wird ? dieses brauche ich aber hin und wieder, wenn Freunde der Tochter zu Besuch sind.
Also habe ich es drei Tage später wieder deaktiviert.
Gestern (vier Wochen später) war die Fritzbox wieder mal offline und startete neu. Mein WLAN war weg und ich hatte plötzlich ein Unitymedia-WLAN --- im Keller. WLAN war in der Fritzbox selber nicht editierbar. Das unitymedia-WLAN arbeitete auch nicht mit meinen Repeatern zusammen. Ich war stinksauer. Das Ganze natürlich ohne Voranmeldung.
1 Stunde später war die Fritzbox erneut offline und startete wieder. Danach war wie alles wie vorher. Das fragt man sich: Was soll das?
Heute geht meine private 6490 Cable ans Netz. Damit hören hoffentlich die ganzen von UM gesteuerten Neustarts auf, und ich kann selber entscheiden, wann ich einen Reset durchführe.
Wie sind denn Eure Erfahrungen mit dem WIFI-Hotspot ? Gibt es Einschränkungen in den Funktionen, wie z.B. kein Gast-WLAN mehr ?

Gruß
André

Leider noch keine da es bisher keine Firmware von UM für die Fritzbox gibt die mit dem Wifi Spot funktioniert.

Heißt ich kann zwar andere nutzen aber selbst gibt die Fritzbox noch keinen Wifi Spot aus.

Neuen Kommentar schreiben